15:53 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Tupolev Tu-22M3 Backfire strategic bombers

    Modernisierte russische Bomber über Ostsee und Nordmeer

    Host photo agency
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31444

    Strategische Bomber vom Typ Tu-22M3 der russischen Luft- und Weltraumkräfte haben Übungsflüge über neutralem Gewässer der Ostsee und des Nordmeeres absolviert. Das hat Russlands Verteidigungsministerium mitgeteilt.

    „Piloten der Langstreckenbomber Tu-22M3 haben planmäßige Flüge über dem neutralen Gewässer der Ostsee und des Nordmeers absolviert“, heißt es in der Mitteilung der Militärbehörde vom Mittwoch.

    An einigen Abschnitten der Route wurden sie den Angaben zufolge von Kampfflugzeugen westlicher Armeen begleitet und beobachtet, so von F-16 der belgischen Luftstreitkräfte, F-18 der finnischen Luftwaffe, F-15 der US-Air Force sowie JAS-39 der schwedischen Luftstreitkräfte.

    Laut dem russischen Verteidigungsministerium absolvieren die Flieger der Fernfliegerkräfte regelmäßige Flüge über das neutrale Gewässer des Atlantiks, der Arktis, des Schwarzen Meeres und des Pazifik.

    Die Piloten halten sich demnach strikt an die internationalen Regeln der Nutzung des Luftraums, ohne die Grenzen anderer Staaten zu verletzen.

    Zum Thema:

    Spannungen im Ostseeraum: Russlands professionelle Flüge ärgern die Nato
    Nato-Jets starten 780 Mal - wegen legaler Flüge Russlands
    „Tote Katzen über Zaun werfen“: Experte zu Abfang-Manöver durch britische Luftwaffe
    Darum sind Kampfjets aus Russland so gefragt wie nie – Experte
    Tags:
    Gewässer, Piloten, Flüge, Langstreckenbomber, Ostsee, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren