14:38 22 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2518
    Abonnieren

    Im US-Außengebiet Puerto Rico ist durch den Hurrikan „Maria“ der Strom ausgefallen. Das berichtet der britische Sender BBC unter Berufung auf den Direktor des Katastrophenschutzes des Landes, Abner Gomez.

    Gomez erklärte gegenüber der BBC, niemand auf der Insel habe derzeit Strom. Davon seien fast dreieinhalb Millionen Menschen betroffen.

    "Sobald wir rausgehen können, werden wir unsere Insel zerstört vorfinden“, zitierte die BBC Gomez.

    Zuvor hatte der Gouverneur von Puerto Rico, Ricardo Rosselló, dem Sender US-Sender CNN gesagt, „Maria“ sei der schlimmste Hurrikan, der die Insel in ihrer jüngsten Geschichte getroffen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Hurrikan „Maria“ in der Karibik: Opferzahl steigt
    Hurrikan „Maria“: So entsteht neue Gefahr über Atlantik – VIDEO
    Su-30 stürzt in Zentralrussland ab
    „Die Welt ist der Trennung überdrüssig“: Lawrow spricht auf UN-Vollversammlung
    Tags:
    Hurrikan, Strom, Puerto Rico