11:47 13 Dezember 2017
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Wieder mal ein Faux-Pas von Trump: Erfundenes Land erheitert das Internet

    © AP Photo/ Alex Brandon
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11832

    US-Präsident Donald Trump hat bei einer Rede vor den afrikanischen Staatschefs bei der 72. UN-Vollversammlung am Mittwoch ein neues Land erfunden. Dies berichtet die amerikanische Zeitung „The Hill“.

    Demnach sprach Trump von einem Land namens "Nambia", welches ihm zufolge über ein "sehr eigenständiges Gesundheitssystem" verfügt.

    „Nambia“ soll eine Mischung aus Zambia (Südafrika) oder Gambia (Westafrika) mit Namibia sein. Im Transkript der Rede, das auf der offiziellen Webseite des Weißen Hauses veröffentlicht wurde, wird präzisiert, Trump habe von „Namibia“ gesprochen.

    Unbemerkt blieb der Versprecher des Präsidenten im Netz nicht:

    ​„Namibia? Zambia? Na ja, jemandes Gesundheitssystem soll eigenständig sein“, schreibt Twitter-User David Mack.

    ​„Nambia existiert nicht, aber es hat ein besseres Gesundheitssystem als wir es von den Republikanern bekommen“, postet Benjamin Siemon.

    Einige Twitter-Nutzer haben in diesem Zusammenhang ans „covfefe“ erinnert (das Wort, das von einem Tippfehler des amerikanischen Präsidenten im Mai 2017 stammt).

    ​„Covfefe ist ein inoffizielles Getränk aus Nambia“, schreibt @BroderickGreer.

    Zum Thema:

    Trump, Putin und die Uno - komplizierte Wechselbeziehungen
    Trump erfindet Spitznamen für Kim Jong-un
    Baldwin an Trump: „Mr. Präsident, hier ist endlich ihr Emmy“
    Donald Trump und Kim Jong-un tauschen Frisuren – FOTO
    Tags:
    Twitter, UN-Vollversammlung, Donald Trump, Namibia, Gambia
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren