18:13 17 November 2017
SNA Radio
    RC-135V/W

    Zahl der Spionageflüge an Russlands Grenzen rapide gestiegen

    © Foto: U.S. Air Force/Jonathan Light
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4631346

    Jagdflieger der Bereitschaftskräfte der russischen Flugabwehr sind in der laufenden Woche bereits 14mal in die Luft gestiegen, um ausländische Aufklärungsflugzeuge nahe den Landesgrenzen abzufangen. Diese Angaben hat die Zeitung „Krasnaja Swesda“ des russischen Verteidigungsministeriums veröffentlicht.

    Dem Bericht zufolge führten ausländische Flugzeuge in sieben Tagen 45 Aufklärungsflüge vor Russlands Grenzen aus. Dabei sollen aber keine Vorstöße gegen die Normen der Flüge im internationalen Luftraum registriert worden sein.

    Die meisten Spionageflüge (33) seien in der westlichen strategischen Richtung registriert worden. Fünf solche Flüge seien in der östlichen Richtung, vier in der arktischen Region und drei im Süd-Westen geortet worden.

    Zum Thema:

    USA und Schweden fliegen wieder Spionageeinsätze vor russischer Grenze
    So viele ausländische Spionier-Jets fängt Russlands Luftwaffe pro Woche ab
    Massenflug vor russischer Grenze: General klärt über Ziele der Nato-Spione auf
    Spähflüge bei Kaliningrad: Nato und USA spionieren an russischer Grenze
    Tags:
    Aufklärungsjet, Spionageflüge, Flugzeuge, Abfangen, Grenze, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren