11:38 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 82
    Abonnieren

    Bei dem selbst gefertigten Sprengsatz, der in der Londoner U-Bahn-Station Parsons Green explodiert ist, handelt es sich um ein Fernstreu-Geschoß (Schrapnell). Das meldet der US-Fernsehsender CNN.

    „Das war eine sehr gefährliche Bombe, die nicht vollständig explodierte. Sie enthielt eine große Menge Sprengstoff und war mit einem Fernstreu-Geschoß gefüllt“, zitiert CNN die Leiterin der Londoner Kriminal Polizei, Scotland Yard, Kressida Dik.

    Am Freitagmorgen hatte es in einem Waggon an der oberirdischen Station Parsons Green der London Underground eine Explosion gegeben. Mehrere Passagiere erlitten Brandverletzungen im Gesicht. Insgesamt wurden nach Angaben des britischen Rettungsdienstes 30 Menschen verletzt. 21 von ihnen werden – größtenteils wegen Brandwunden – stationär behandelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verletzte bei Explosion in Londoner U-Bahn - VIDEO und FOTOs
    Terroristen drohen Papst und versprechen Anschlag in Italien
    Kampf gegen IS-Terror: Russland bittet US-Koalition „wenigstens nicht stören“
    Islam vs. Islamismus - Schafft der Koran Terror?
    Tags:
    Rettungsdienst, U-Bahn, Explosion, Parsons Green, London