08:46 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31674
    Abonnieren

    Die Iranische Revolutionsgarde Sepah hat mithilfe von Drohnen Luftschläge gegen Positionen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) unweit der Grenze zu Syrien und zum Irak versetzt. Dies meldet der TV-Sender IRINN.

    Bei den Luftschlägen wurden demnach mehrere Stützpunkte der Kämpfer sowie zahlreiche Fahrzeuge von Terroristen zerstört. Der Sender gab dabei jedoch nicht bekannt, wann genau diese Operation stattgefunden hatte. 

    Mittlerweile sind nach Angaben des russischen vferteidigungsministeriums 87,4 Prozent des syrischen Territoriums bereits frei vom IS. Auch im Irak hat die Regierung nach eigenen Angaben inzwischen die Kontrolle über 90 Prozent des von der Terrormiliz belagerten Landesgebietes zurückgewonnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Russischer General stirbt durch IS-Granate
    USA konnten keine kontrollierten bewaffneten Gruppierungen in Syrien bilden
    Irak startet Operation zu Befreiung von Al-Hawidscha
    So viele Europäer kämpfen für Daesh im Irak und in Syrien
    Tags:
    Luftschlag, Stützpunkte, Operation, Drohne, Iranische Revolutionsgarde, Terrormiliz Daesh, Iran, Syrien, Irak