19:37 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Inger Stojberg

    Dänemark: Ausländer-Ministerin postet Mohamed-Karikatur

    © REUTERS / Scanpix/ Mathias Loevgreen Bojesen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4582
    Abonnieren

    Das Bild von Mohamed mit einer Bombe als Turban hat bereits vor zehn Jahren die muslimische Glaubenswelt erzürnt. Jetzt hat die dänische Ministerin für Ausländer und Integration, Inger Stojberg, das Bild erneut veröffentlicht – als Ausdruck von Freiheitsliebe. Die Agentur „Reuters“ berichtet.

    Ein dänisches Museum hatte sich geweigert, die Karikatur in seiner Themenausstellung über Gotteslästerung seit der Reformation zu zeigen. Daraufhin hat Stojberg dem Museum eine Lektion in Sachen Meinungsfreiheit erteilt. Sie postete nämlich ein Screenshot von ihrem iPad mit dieser Mohamed-Karikatur als Hintergrundbild bei Facebook und schrieb: „Das ist die Wahl des Museums und auch sein gutes Recht, aber ich denke, dass das eine Schande ist.“

    Die dänische Gesellschaft sei eine freie Gesellschaft, betonte Stojberg. Dänemark sei ein Land, in dem man sagen und kritisieren könne, was man wolle. Die Karikatur des Zeichners Kurt Westergaard – jenes Mohamed-Bilds mit dem Bomben-Turban – sei eine gute Erinnerung daran.

    Kopenhagen
    © Foto : Alexei Korschunow

    Sie sei eine Anhängerin der „Freiheitsgrundlagen, die von Generationen von Dänen geschaffen wurden und auf denen unser Land steht“, schrieb die Ministerin weiter. Freiheit bedeute, „dass wir glauben können, was wir wollen, und sagen können, was wir denken – und wir können uns der völligen Gleichberechtigung der Geschlechter sicher sein. Ich glaube aufrichtig, dass wir stolz darauf sein können“, so Stojberg.

    Die Mohamed-Karikatur von Kurt Westergaard war im September 2005 in einer dänischen Zeitung veröffentlicht worden. Die Veröffentlichung rief eine Protestwelle in der muslimischen Welt hervor: Über 150 Menschen starben damals bei Ausschreitungen. Für die Ermordung des Künstlers und einer Reihe anderer Zeichner ist eine Belohnung von 150 Millionen Dollar ausgesetzt worden. Westergaard und seine Familie lebt seit 2007 unter Sonderschutz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Johnsons „Ausraster“: Sacharowa sucht beste Karikatur des GB-Außenministers
    Russische Abgeordnete kommentiert Charlie-Hebdo-Karikatur zum Tu-154-Absturz
    Wegen Paralympioniken-Karikatur: Protestaktion vor deutscher Botschaft in Moskau
    „Wofür sollten wir uns entschuldigen?“ - DW: Paralympics-Karikatur bleibt
    Tags:
    Islam, Posten, Karikatur, Ministerin, Facebook, Inger Støjberg