20:39 23 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 294
    Abonnieren

    Das seltene funktionsfähige Modell des ersten sowjetischen Satelliten „Sputnik-1“ wurde am Mittwoch bei einer Auktion von Raritäten aus den Anfängen der Luft- und Raumfahrt im Auktionshaus Bonhams in New York für 700.000 Dollar verkauft – und hat damit den Schätzpreis um das Fünffache übertroffen.

    Am Mittwoch fand im Auktionshaus Bonhams in New York der Verkauf eines Modells des „Sputnik-1“-Satelliten für 700.000 Dollar statt.

    Der Anfangspreis des Satelliten lag bei 48.000 Dollar, der Schätzpreis, der vor dem Beginn der Auktion bestimmt wird, wurde mit 150.000 Dollar angegeben.

    Das Interesse an dem Modell des ersten Satelliten war allerdings so gewaltig, dass der Schätzpreis um das Fünffache übertroffen wurde. Der neue Besitzer ist ein anonymer Käufer, der die Zahlung in Höhe von 700.000 Dollar per Telefon angeboten hatte.

    Das Modell des Satelliten ist eine sphärenartige Kugel aus Aluminium mit vier Antennen auf einem Gestell aus Manganmessing. Zusammen mit dem Gestell erreicht das Modell ein Gesamtgewicht von 45,5 Kilogramm und eine Höhe von fast zwei Metern.

    Das seltene Modell wurde nach Angaben der Auktionsveranstalter im Jahr 1957 hergestellt und dazu benutzt, den Einfluss elektromagnetischer Wellen auf den Apparat zu testen. Bonham gibt an, dass zurzeit weltweit nur fünf solche Modelle des ersten Satelliten existieren.

    Ein Modell befindet sich im Museum des russischen Raketen-  und Raumfahrtunternehmens „Energia“, ein anderes im Flugmuseum der amerikanischen Stadt Seattle, die restlichen drei verteilen sich auf private Besitzer.

    Das nun verkaufte Modell wurde nach Angaben des Auktionshauses von einem privaten Anbieter aus Österreich für die Auktion bereitgestellt.

    Die Sowjetunion hatte am 4. Oktober 1957 den Satelliten „Sputnik-1“ in eine Erdumlaufbahn geschossen und damit den Start des „Wettlaufs im All“ markiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Raumfahrt-Premiere: SpaceX nutzt erstmals Antrieb ein zweites Mal
    Kosmos für jedermann: Raumfahrt-Tourismus beginnt bei Moskau
    Umkämpfter Markt: Briten entdecken Raumfahrt für sich
    Die Seele der sowjetischen Raumfahrt: Zum 110. Geburtstag Sergej Koroljows
    Russland zieht Raumfahrt-Bilanz – mit neuen Prioritäten
    Raumfahrt: Roskosmos will 10.000 Quadratkilometer von China pachten
    Tags:
    Raumfahrt, Auktion, Sputnik-1, New York