08:56 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Symbolbild

    München: Mann beißt Teenager und saugt ihr Blut

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 567

    Eine 13-jährige Schülerin aus München ist am Montag auf dem Heimweg bei einer „Vampir“-Attacke verletzt worden. Ein Unbekannter hat sie in den Hals gebissen und anschließend daran gesaugt. Das berichten deutsche Medien.

    Medienberichten zufolge wurde das Mädchen im Münchner Südwesten von hinten von einem Mann festgehalten. Dann habe der Täter die 13-jährige in die rechte Halsseite gebissen und an der Wunde gesaugt. Anschließend habe er ihr mit seinen Fingernägeln die Wangen zerkratzt.

    Wie weiter berichtet wurde, hatte der Täter kein sexuelles Interesse an dem Mädchen. Die Schülein sei nicht im Intimbereich oder an anderen Körperstellen angefasst worden.

    Der Täter wird als etwa 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß beschrieben. Die Polizei suche nun Zeugen.

    Zum Thema:

    Berlin: Polizei verzeichnet Zunahme bei ausländischen Tatverdächtigen
    Deutschland: 16-Jährige auf offener Straße von zwei Afghanen vergewaltigt
    Tags:
    Blut, Täter, Attacke, Mädchen, Polizei, München, Deutschland