01:17 17 Dezember 2017
SNA Radio
    SDF-KÄmpfer nahe der Stadt Raqqa (Archivbild)

    US-Koalition nennt Zahl von noch agierenden IS-Kämpfern in Rakka

    © REUTERS/ Rodi Said
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 460

    Laut dem Sprecher der US-geführten Koalition, Oberst Ryan Dillon, halten sich nur noch wenige Hunderte Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in der einstigen nordsyrischen IS-Hochburg Rakka auf.

    „Nach unseren Schätzungen sind in Rakka 400 bis 800 IS-Kämpfer verblieben", sagte Dillon bei einem Briefing in Bagdad, das US-Verteidigungsministerium übertragen hat. Die meisten der gebliebenen Kämpfer seien Ausländer, diese seien verzweifelt und würden bis zum Ende kämpfen.

    Der „Islamische Staat" kontrolliere ein Gebiet von nur noch vier Quadratkilometer in Rakka, auf dem sich unter anderem ein Stadion und ein Krankenhaus befänden, so Dillon. In dem Krankenhaus befinde sich der Stab der Terroristen.

    Die Einheiten der „Demokratischen Kräfte Syriens" (SDF) würden um jedes Stadtviertel kämpfen, betonte Dillon. „Seit der zurückliegenden Woche wurden wesentliche Fortschritte beim Säubern einer Reihe von Stadtvierteln erreicht", sagte Dillon abschließend.

    Zum Thema:

    Rakka: HRW meldet Dutzende zivile Opfer bei Luftschlag der US-Koalition
    Sprecher der US-Koalition: SDF befreit weitere 35 Stadtviertel in Rakka
    Moskau zu Luftschlägen in Rakka: UN „jongliert mit Fakten“
    Altstadt von Rakka durch „Demokratische Kräfte Syriens“ befreit – US-Beauftragter
    Tags:
    Befreiung, Kämpfer, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), US-Koalition, Terrormiliz Daesh, Rakka, Al-Raqqa, Syrien, USA