12:36 25 November 2017
SNA Radio
    Russisch-weißrussisches Manöver Zapad-2017

    Kiew wirft Russland Nicht-Abzug der Truppen aus Weißrussland vor – Moskau dementiert

    © Sputnik/ Maxim Blinow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21464513142

    Das russische Verteidigungsministerium hat die Erklärung des ukrainischen Generalstabs dementiert, laut dem Russland seine Truppen nach dem Manöver „Zapad-2017“ aus Weißrussland nicht abgezogen hat.

    „Alle Einheiten der russischen Truppen, die an den gemeinsamen strategischen Militärübungen ‚Zapad-2017‘ teilnahmen, kehrten zu den ständigen Unterkunftsorten zurück“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

    Zuvor hatte der Chef des ukrainischen Generalstabs Viktor Muschenko in einem Interview mit der Agentur Reuters erklärt, dass Russland seine Truppen nach dem Manöver „Zapad-2017“ angeblich weiterhin in Weißrussland stationiert hielt. 

     

     

    Zum Thema:

    "Zapad 2017": US-Flugzeug nahe westlicher Grenze Russlands geortet - Medien
    „Zapad 2017“: Schiffe, Flugzeuge und Raketensysteme im Einsatz - VIDEO
    Die Zeit: „Zapad 2017“ ist noch kein Anlass zu Panik im Westen
    „Zapad 2017“: Lukaschenko beendet Großmanöver mit Russland
    Tags:
    Vorwurf, Dementi, Truppen, Abzug, Manöver "Zapad 2017", Weißrussland, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren