13:29 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31412
    Abonnieren

    Bei einer Demonstration der neonazistischen „Nördlichen Widerstandsbewegung“ (NMR) in der schwedischen Stadt Göteborg ist es zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und Gegendemonstranten gekommen. Dies berichtete der Nachrichtensender BBC.

    Nach Angaben der Polizei kam es zu Zusammenstößen zwischen  Sicherheitskräften und Demonstrierenden, die Schilder  mit sich  trugen, nachdem  die Teilnehmer der Demonstration  versucht hatten,  von der vereinbarten Route abzuweichen.

    ​Laut schwedischen Medien  wurden dabei  Dutzende Menschen festgenommen, darunter auch der Anführer der Gruppe und Aktivisten, die gegen den neunazistischen Aufmarsch protestiert hatten.  

    ​Insgesamt waren  einige Hundert Neonazis nach Göteborg gekommen, um an der Aktion teilzunehmen.

    Einigen schwedischen Zeitungen zufolge wurden die Demonstranten  mit Steinen beworfen und  versuchten,  die Polizeisperren zu durchbrechen.

    ​Die NMR-Gruppierung ist in Schweden nicht verboten.  Laut Informationen  auf ihrer Webseite tritt sie  gegen die Einreise von Flüchtlingen und Migranten sowie  die „globalen zionistischen Eliten" auf und bezeichnet sich selbst als nationalsozialistisch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden