Widgets Magazine
20:43 18 Oktober 2019
SNA Radio
     Depression

    Forscher entdecken einfachen Trick gegen Depression

    CC BY 2.0 / Victor / Depression
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2627
    Abonnieren

    Forscher haben einen einfachen Trick entdeckt, der die Wahrscheinlichkeit von Depressionen deutlich senkt. Demnach reicht nur eine Stunde Sport pro Woche, um der Krankheit vorzubeugen. Die entsprechende Studie wurde im „Americal Journal of Psychiatry“ veröffentlicht.

    Das war Medien zufolge die bislang größte Studie dieser Art. Eine internationale Gruppe von Forschern unter Leitung des in Australien ansässigen Black Dog Instituts untersuchte dafür elf Jahre lang 33.908 Erwachsene aus Norwegen.  Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Menschen, die sportliche Übungen meiden, etwa doppelt so häufig – etwa 44 Prozent – an Depressionen litten, als diejenigen, die eine oder zwei Stunden pro Woche trainierten.

    „Wir hatten schon eine Zeitlang gewusst, dass Sport eine gewisse Rolle bei der Bekämpfung von Depressionen spielt, aber uns ist nun erstmals gelungen, das Potenzial der körperlichen Aktivität, künftigen Depressionen vorzubeugen und deren Intensivität zu reduzieren, zu berechnen“, sagte der Leiter der Studie, Professor Samuel Harvey.

    „Diese Ergebnisse sind aufregend, weil sie zeigen, dass Übungen auch in relativ geringem Umfang, ab einer Stunde pro Woche, beträchtlichen Schutz gegen Depression bieten können.” Sport sollten daher in Programmen zur Bekämpfung von Depression integriert werden, so Harvey weiter.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wer aufgibt, gewinnt“: Paradoxe Depression-Studie aus Deutschland
    „Virtuelles Ich“ verursacht Stress, Depression und Einsamkeit - Studie
    London übergibt Belgien 3.000 Gehirne von Depressionskranken für Forschung
    Tags:
    Sport, Depression