Widgets Magazine
03:31 18 August 2019
SNA Radio
    Polizei in Kiew (Archiv)

    Russischer Journalist während Reportage in Kiew festgenommen

    © Sputnik / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9588

    In der ukrainischen Hauptstadt ist ein Reporter des russischen Fernsehsenders NTV, Wjatscheslaw Nemischew, angeblich wegen der Begehung einer Straftat festgenommen worden. Bei ihm wurde eine Akkreditierung der selbsterklärten Volksrepublik Donezk entdeckt. In Folge haben ukrainische Geheimdienste die Vernehmung des Mannes begonnen.

    Der 48-jährige Journalist sei während der Dreharbeiten für eine Reportage festgenommen worden, als er mit einem Küchenmesser vor der Kamera die berühmte Kiewer Torte anschnitt, geht aus einer Meldung auf der offiziellen Seite des Senders hervor.

    Dies habe einem Passanten nicht gefallen, der die Polizisten aufforderte, den Reporter festzunehmen. Dieser könne, so NTV, nationalistischen Organisationen angehören. Davon zeuge sein Facebook-Profil.

    Dies ist nicht das erste Mal, dass die Ukraine die Arbeit russischer Medien auf ihrem Territorium behindert. Im März 2015 hatte Kiew die Akkreditierung von 115 russischen Medien unterbrochen. Mehrmals waren russische Journalisten festgenommen und aus der Ukraine ausgewiesen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Brand im Munitionslager: Ukrainischer Generalstabschef gibt Raumfahrzeugen Schuld
    Russland bleibt drittgrößter Investor für ukrainische Wirtschaft
    Nato will für Ukraine neue Munitionsfabriken bauen
    Russischer Grenzschutz verhindert bewaffnetes Eindringen aus Ukraine: Zwei Tote
    Tags:
    Journalist, Festnahme, TV-Sender NTV, Russland, Ukraine