04:39 08 Dezember 2019
SNA Radio
    RT

    „Mitarbeiter haben Angst“: RT klagt über Massenkündigungen in USA

    © Sputnik / Igor Russak
    Panorama
    Zum Kurzlink
    129190
    Abonnieren

    RT erlebt in den USA nach eigenen Angaben eine massenhafte Kündigungswelle der Mitarbeiter. Laut Chefredakteurin Margarita Simonjan zwingen der enorme Druck der US-Regierung und die Angst um ihre eigene Sicherheit die Journalisten dazu, das Arbeitsverhältnis mit dem russischen Fernsehsender zu beenden.

    „Unsere Mitarbeiter kündigen reihenweise. Sie haben Angst", sagte Simonjan am Donnerstag  bei einer Anhörung im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus). Nach ihren Angaben wird RT in den USA durch US-Behörden seit langem unter Druck gesetzt. Die Massenkündigungen seien nun die Folge. „Selbst einen Stringer zu finden, fällt uns jetzt schwer.“

    Simonjan betonte, dass RT in den Vereinigten Staaten wie ein „gewöhnliches Massenmedium“ arbeite und keine Fake-News verbreite.

    „Unsere einzige Sünde besteht darin, dass wir Hillary Clinton nicht unterstützt haben. Aber wir haben auch Trump nicht unterstützt.“

    In der vergangenen Woche hatte Simonjan nicht ausgeschlossen, dass amerikanische Restriktionen den russischen Fernsehsender zum Einstellen des Sendebetriebs in den USA zwingen könnten. Grund für die Sorge der Chefredakteurin war die Forderung des US-Justizministeriums, das Unternehmen, welches die RT-Fernsehproduktion in den Staaten betreut, aufgefordert, sich offiziell als „Auslandsagent“ registrieren zu lassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „RT und Sputnik trösten die Leute“: US-Autorin nimmt russische Medien in Schutz
    Amerikaner werden nun sorgsam vor RT- und Sputnik-Einfluss beschützt – Simonjan
    US-Gelder verfolgen jetzt Web-Accounts von Russlands Außenministerium, RT und Sputnik
    Tags:
    RT, Margarita Simonjan, USA, Russland