09:37 10 Dezember 2019
SNA Radio
    U-Bahn-Station Komsomolskaja (Archivbild)

    Fingerringe statt Fahrkarten: Moskauer Metro vereinfacht Bezahlung

    © Sputnik / Ruslan Kriwobok
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1322
    Abonnieren

    Alle Passagiere der Moskauer Metro können in der nahen Zukunft spezielle Gadgets in Form von Fingerringen mit der Funktionalität einer aufladbaren Fahrkarte verwenden. Dies teilte am Dienstag der Pressedienst der Moskauer Verkehrsbehörde mit.

    Eine solche Transportlösung in Form eines Fingerringes statt einer Fahrkarte sei zum ersten Mal in der Welt realisiert worden. Mit so einem Ring sowie einer elektronischen aufladbaren Troika-Karte, die für alle öffentlichen Verkehrsmittel mit einem Einheitsfahrpreis gilt, kann man laut dem Pressedienst sowohl die Metro und die S-Bahn-Ringlinie als auch die überirdischen Transportmittel wie Bus, O-Bus und Straßenbahn benutzen.

    Die neuen Ringe sollen bereits Ende Oktober in den Regalen der Souvenirstände und in den Läden der Moskauer Metro erhältlich sein.

    Des Weiteren werden laut dem Chef der Moskauer Verkehrsbehörde, Maksim Liksutow, 94 neue Automaten für das kostenlose Aufladen der Troika-Karten aufgestellt. Solche Automaten sollen Ende November in 65 U-Bahn-Stationen erscheinen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Entwicklung der Moskauer Infrastruktur mit internationalem Preis gewürdigt
    Moskauer Metro: Hunderte Gäste beim nächtlichen Opernkonzert
    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Ukrainischer Präsident: Gastransit-Frage „entblockt“
    Tags:
    Fahrkarte, Ring, Moskauer Metro, Moskau, Russland