16:48 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1935
    Abonnieren

    Ein Busfahrer in Großbritannien hat vier Migranten sudanesischer und eritreischer Abstammung im Motorraum seines Fahrzeuges entdeckt. Das berichtet die Zeitung „Mail Online“.

    Der Bus war auf dem Weg von dem französischen Calais nach Nordwesten von England, als der Busfahrer ein Klopfen im Motorenraum hörte. Dann hielt er an einer Autobahnraststätte an und stellte den Motor ab. Da das Klopfen andauerte, öffnete er den Motorraum und entdeckte dort vier Männer, vermutlich in ihren Zwanzigern.

    „Ich öffnete den Motorraum und sah dort ein Gesicht, ein ziemlich aggressives. Die Lufttemperatur muss dort etwa 65 Grad Celsius gehabt haben", sagte der Busfahrer gegenüber der Zeitung. Die Migranten, die sich seit mindestens fünfeinhalb Stunden im Motorraum befunden hätten, hätten um Wasser gebeten und gefragt: „Ist das England?"

    Der Busfahrer rief die Polizei an, die Polizeibeamten kamen wenige Minuten später und holten die Menschen aus dem Bus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Scheinehen mit Migranten: Polizei-Großeinsatz gegen Schleuser in Berlin
    EU will Migranten nach Niger abschieben – Medien
    Großbritannien bereitet harte Maßnahmen für Migranten vor - Medien
    Studie: Mehrheit der Deutschen will Obergrenze für Flüchtlinge
    „Polen wird Flüchtlinge nicht gewaltsam festhalten“ – Präsident Duda
    Tags:
    Motorhaube, Bus, Migranten, Großbritannien