01:59 14 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Explosionen und Flächenbrand in Moskau: 3000 Quadratmeter in Flammen – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    87228

    In einem Moskauer Baumarkt ist ein heftiger Flächenbrand ausgebrochen. Eine Fläche von etwa 3000 Quadratmetern steht in Flammen, mehr als 3000 Menschen mussten evakuiert werden. Wie russische Medien berichten, sind auf dem unterirdischen Parkplatz des Baumarktes bereits mehrere Autos explodiert.

    Der Baumarkt „Sindika“ befindet sich im Norden Moskaus in direkter Nähe der Moskauer Ring-Autobahn (MKAD).

    Wie russische Medien berichten, steht der gesamte unterirdische Parkplatz, der Platz für bis zu 5200 Autos bietet, in Flammen. Mehrere Autos sind bereits explodiert.

    Weitere Explosionsgeräusche sind immer noch zu hören, berichten Augenzeugen.

    „Unter der Einwirkung der hohen Temperaturen kam es zu Explosionen mehrerer Autos auf dem unterirdischen Parkplatz. Er steht komplett in Flammen“, erklärte eine Quelle aus den Moskauer Notfalldiensten.

    Nach Angaben des Ministeriums für Katastrophenschutz brach das Feuer zunächst in Lagerräumen im Erdgeschoss des Einkaufszentrums aus, verbreitete sich von dort mit hoher Geschwindigkeit auf den gesamten Parkplatz und hat mittlerweile an manchen Stellen das Dach erreicht.

    Zur Löschung des Flächenbrandes sind im Moment etwa 100 Einsatzkräfte vor Ort. Sie werden von drei Hubschraubern des Typs Ka-32 sowie von acht Einsatzgruppen des Moskauer Gas- und Rauchschutzdienstes unterstützt.

    Die Löschhubschrauber werfen permanent Wasser über dem Einkaufzentrum ab, dennoch sollen offene Flammen bereits das Dach des Gebäudes erfasst haben.

    ​Ein Sprecher des Ministeriums für Katastrophenschutz erklärte, die Ausmaße des Brandes seien so verheerend, dass das Feuer schätzungsweise  frühestens in sechs Stunden unter Kontrolle gebrachten werden wird können.

    Etwa 3000 Menschen wurden aus dem Gefahrenbereich evakuiert. Nach Angaben der Feuerwehr hat das Feuer die tragende Konstruktion des Gebäudes erfasst, sodass die Gefahr eines Kompletteinsturzes bestehe.

    Zunächst wurde berichtet, dass 400 Quadratmeter bereits eingestürzt seien. Nun wurden die Angaben deutlich nach oben korrigiert. Demnach seien bereits über 1.000 Quadratmeter eingestürzt.

    Im Moment werden zwei Verletzte gemeldet — einer schwer.

    Ob es sich bei den Verletzten um Besucher des Baumarktes handelt oder um eingesetzte Feuerwehrkräfte, ist zurzeit unklar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Brand im Munitionslager: Ukrainischer Generalstabschef gibt Raumfahrzeugen Schuld
    Brand in Munitionslager: Kiew gab „geschickte“ Version über Saboteure – Experte
    „Keine Sabotage“: Ukrainische Ermittler kommentieren Brand im Munitionslager
    Moskau: Brand in Wolkenkratzer-Komplex ausgebrochen – FOTOs, VIDEOs
    Blitz setzt ukrainisches Gericht in Brand – VIDEO
    VIDEO: Brand-Katastrophe in Rostow am Don – Über 100 Gebäude betroffen
    Barcelona: Mehr als 20.000 Festivalbesucher nach Brand evakuiert - VIDEO
    Tags:
    Löscheinsatz, Flächenbrand, Ministerium für Katastrophenschutz, Moskau