SNA Radio
    Panorama

    Weiß statt schwarz: Netz wirft Kosmetikfirma Dove Rassismus vor

    Panorama
    Zum Kurzlink
    111046

    Die Kosmetikfirma Dove hat mit ihrer neuen Werbung heftige Diskussionen im Netz ausgelöst. Viele User waren empört und stuften den Werbespot als rassistisch ein.

    Das Motiv zeigt Medienberichten zufolge eine junge dunkelhäutige Frau, die ein braunes Oberteil trägt. Als sie ihr T-Shirt auszieht, verwandelt sie sich dabei – dank einer Dove-Lotion – in eine hellhäutige Frau.

    Zahlreiche User aus der ganzen Welt warfen dem Konzern Rassismus vor und riefen auch zum Boykott der Produkte auf:

    ​Mittlerweile hat sich das Unternehmen für die Werbung entschuldigt und das Motiv aus dem Netz gelöscht.

    „Ein Bild, das wir kürzlich auf Facebook veröffentlicht haben, ist über das Ziel hinausgeschossen, Menschen verschiedener Hautfarben zu repräsentieren. Wir bedauern sehr, jemanden damit beleidigt zu haben“, heißt es im offiziellen Statement des Unternehmens.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ankara wirft nach TV-Duell deutschen Spitzenpolitikern „Rassismus“ vor
    L’Oréal feuert schwarzes Transgendermodel wegen Rassismus
    Frankreich: Künstlerin wirft einem Kinderbuch Rassismus vor
    Rassismus-Vorwürfe gegen FaceApp