03:09 21 Oktober 2017
SNA Radio
    US-Kampfjets auf dem Militärflugplatz Kunsan in Südkorea (Archivbild)

    Kampfjets der USA und Südkoreas üben gemeinsames Vorgehen

    © Foto: U.S. Air Force/ Senior Airman Armando A. Schwier-Morales
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31797677

    Zwei amerikanische strategische Bomber des Typs B-1B haben zusammen mit südkoreanischen Jägern des Typs F-15K über dem Japanischen Meer geübt, wie die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf südkoreanische Militärs meldet.

    Die Flugzeuge sollen ein Übungsschießen mit Luft-Boden-Raketen durchgeführt haben. Das Manöver fand demnach in der Nacht zu Mittwoch statt.

     

    Ende September hatten südkoreanische Medien berichtet, Nordkorea hätte mehrere „interkontinentale ballistische“ Raketen aus dem Munitionswerk in Pjöngjang herausgefahren. Das habe von der Vorbereitung des Tests eines thermonuklearen Sprengkopfes im Pazifik zeugen können.

    Am 18. September hatte Nordkoreas Außenminister Ri Yong-ho geäußert, US-Präsident Donald Trump habe dem nordkoreanischen Volk den Krieg erklärt. Deshalb behalte sich Pjöngjang vor, US-Bomber abzuschießen, selbst wenn sich diese außerhalb des nordkoreanischen Luftraums befinden sollten. „Die Welt muss sich klar daran erinnern, dass die USA als Erste den Krieg erklärt haben“, so der Minister.

    Zuvor hatte Trump „Muskeln spielen lassen“: Am 23. September waren mehrere US-Bomber vom Typ B-1B entlang der nordkoreanischen Küste geflogen. Das sei das erste Mal im 21. Jahrhundert, dass US-Bomber und Kampfjets so weit nördlich der demilitarisierten Zone (DMZ) geflogen seien, sagte Pentagon-Sprecherin Dana White. Die USA hätten damit die Ernsthaftigkeit unterstreichen wollen, mit der sie Nordkoreas „rücksichtsloses Verhalten“ beobachteten.

    Zum Thema:

    Jubiläum in Nordkorea: Vor 20 Jahren wurde Kim Jong-il Chef der Partei der Arbeit
    Nordkorea plant neuen Atomtest wohl noch diese Woche – Medien
    Trump: USA verschwenden Milliarden für Lösung von Nordkorea-Problem
    Tags:
    Manöver, Südkorea, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren