SNA Radio
    Irakische Polizei

    Selbstmordanschlag in irakischem Café – zahlreiche Tote und Verletzte

    © AFP 2019 / KHALIL AL-MURSHIDI
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 215
    Abonnieren

    Im östlichen Teil der irakischen Provinz Anbar hat es eine Explosion gegeben. Das berichtet das Nachrichtenportal „Iraqi News“ unter Berufung auf das irakische Innenministerium.

    US-Soldat im Kampf gegen Islamistem im Irak (Archivbild)
    © AFP 2019 / Olivier Laban-Mattei
    „Im Ergebnis des Angriffs, der von einem Attentäter mit einer Sprengstoffweste in einem Café im Stadtviertel al-Dawar in der Stadt Hit verübt wurde, wurden sieben Menschen getötet sowie 15 verletzt“, so der Vertreter des Innenministeriums, Saad Maan.

    Dagegen meldet die Nachrichtenagentur AFP, dass dem Anschlag 11 Menschen zum Opfer gefallen sein sollen.

    Die Situation im Irak bleibt angespannt wegen der Tätigkeit der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch Daesh, IS). Am 16. September hatten die irakischen Regierungstruppen eine großangelegte Offensive gegen die Positionen der Dschihadisten in Anbar gestartet. An der Militäroperation waren Armeeeinheiten, die schiitische Volkswehr sowie Grenzschutztruppen beteiligt. Sie sollten in erster Linie die Kontrolle über die Städte Akaschat, Ana und Rawa übernehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Irak: IS-Terroristen fast völlig zerschlagen – Botschafter
    Letzte IS-Hochburg im Irak: Armee befreit Al-Hawidscha - VIDEO
    IS-Selbstmord-Truck detoniert: US-Abrams im Irak in die Flammen mitgerissen – VIDEO
    Terroristen in Syrien und Irak erlernten Herstellung von C-Waffen – FSB
    Tags:
    Angriff, Opfer, Selbstmordattentäter, Innenministerium, IS, Irak