SNA Radio
    Friseur (Symbolbild)

    Türkische Antwort auf US-Sanktionen: Friseure verbieten amerikanische Frisuren

    CC BY-SA 2.0 / Warren R.M. Stuart
    Panorama
    Zum Kurzlink
    86512

    Friseure in die türkischen Stadt Samsun an der Schwarzmeerküste haben für eine Herrenfrisur, den so genannten „Amerikaner“, ein Verbot eingeführt, berichtet CNN Türk.

    Trump-Erdogan-Treffen in Washington
    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Auf diese Weise wollen die Patrioten den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan unterstützen, äußerte das Oberhaupt der Friseur-Gemeinschaft der Stadt, Zabit Pilan.

    „Die Politik, die die USA gegenüber unserem Land betreiben, ist völlig falsch. Unser Präsident macht alles richtig, wenn er symmetrisch auf die Maßnahmen antwortet, die gegen die Türkei getroffen wurden“, so der Friseur.

    Es sei unannehmbar, dass US-Beamte die Vergabe von Nichtimmigrationsvisa an türkische Bürger eingestellt haben.

    „Wir, die Friseure, haben ‚amerikanische Haarschnitte‘ verboten, um unseren Präsidenten und unser Land zu unterstützen. Kein Salon in Samsun macht Frisuren auf amerikanische Art“, sagte Pilan.

    Jetzt sollen die Friseure der Stadt die Haare in den Stilen schneiden, die der türkischen Kultur entsprechen. Medien zufolge sind jetzt in vielen lokalen Salons Anzeigen „Hier werden keine amerikanischen Frisuren gemacht“ zu sehen.

    Mehr zum Thema: Erdogan: USA wollen „türkischen Löwen zähmen“

    Donald Trump und Recep Tayyip Erdogan beim offiziellen Treffen in Washington (Archivbild)
    © AP Photo / Pablo Martinez Monsivais
    Laut Medienberichten hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am 10. Oktober erklärt, dass er den US-Botschafter in Ankara, John Bass, nicht als Vertreter Washingtons in seinem Land betrachte.

    Am 8. Oktober hatten die USA die Vergabe von Nichtimmigrationsvisa an türkische Bürger vorläufig eingestellt. Dies geschah nach der Festnahme des Mitarbeiters des US-Konsulats Metin Topuz in Istanbul wegen des Verdachts auf Kontakte zur „Fethullahistischen Terrororganisation“ (FETÖ), der die türkische Regierung die Organisierung des Putschversuchs 2016 vorwirft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkische Politiker ignorieren Abschiedsempfang des US-Botschafters
    Erdogan klipp und klar: US-Botschafter ist kein Washington-Vertreter in Türkei
    USA-Türkei-Krise erreicht neuen Tiefpunkt
    Visa-Streit Türkei-USA: Berliner Expertin klärt über Hintergründe auf
    Tags:
    Friseur, Frisur, Sanktionen, Metin Topuz, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, USA