11:59 23 April 2019
SNA Radio
    philippinischer Präsident Rodrigo Duterte beim Besuch Militärstützpunkt in Marawi (Archivbild)

    Präsident Duterte erklärt Marawi für Terroristen-frei

    © REUTERS / Malacanang Presidential Palace
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 302

    Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat die Befreiung der Stadt Marawi von Terroristen des philippinischen Ablegers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) bekannt gegeben. Dies berichtet der TV-Sender CNN Philippines.

    Die Terroristen hätten in der Stadt keinen Einfluss mehr, sagte Duterte nach einem Besuch in Marawi. Die Regierung habe die komplette Kontrolle zurückerlangt. „Somit gebe ich die Befreiung von Marawi bekannt“, betonte der philippinische Staatschef.

    Nach Angaben der Armee des Landes wurden alle noch verbliebenen Terroristen gefangen genommen. Am Vortag war zudem der Anführer des philippinischen IS-Ablegers, Hapilon, bei Gefechten getötet worden.

    Duterte hatte im Mai das Kriegsrecht in der Südprovinz Mindanao verhängt, nachdem bewaffnete Islamisten in Marawi eingedrungen waren. Seitdem kamen bei den Kämpfen zwischen Militärs und Terroristen mehrere hundert Menschen ums Leben. Mehr als 200.000 sollen auf der Flucht sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Drogenverdacht: Duterte verspricht Mord am eigenen Sohn, wenn…
    USA wollen nun Philippinen bombardieren: Zivilisten in Lebensgefahr
    Philippinische Armee bittet USA um Hilfe
    IS-Kalifat zieht es in den Osten – Kämpfe auf Mindanao
    Tags:
    Armee, Erklärung, Kontrolle, Befreiung, Terroristen, Terrormiliz Daesh, Rodrigo Duterte, Marawi