23:11 24 November 2017
SNA Radio
    Die verrücktesten Übungen von Spezialeinheiten im VIDEO

    Die verrücktesten Übungen von Spezialeinheiten im VIDEO

    © YouTube Screenshot/ Apache Productions
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1213197

    Der Fernsehsender Al Arabiya hat die verrücktesten und waghalsigsten Übungen von Spezialeinheiten verschiedener Länder zusammengestellt.

    In die Liste schaffte es unter anderem das Training von Spezialeinheiten des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB – und zwar mit einer Übung, bei der die Mitglieder von Sondereinheiten sich gegenseitig mit scharfen Patronen beschießen. Sobald eine Kugel die beschusshemmende Weste getroffen hat, muss der Angeschossene schnell reagieren und das Gegenfeuer eröffnen.

    Darüber hinaus wird bei den Übungen auf Zielscheiben geschossen, in deren Nähe andere Teilnehmer zufällige Passanten darstellen. Ungeachtet des Stresses und der Anstrengung, die bei solchen Situationen unvermeidlich sind, muss der Kämpfer einen kühlen Kopf bewahren.

    In die Liste der verrücktesten Übungen wurde auch das Training der Spezialeinheit der US-Navy – der US-Navy SEALs – aufgenommen. Es geht um die sogenannte „Gewöhnung an das kalte Wasser“ und den Kampf gegen das Ertrinken. Ein Soldat muss mit verbundenen Händen 20 Mal im Schwimmbecken auf- und abtauchen, fünf Minuten lang schwimmen und vom Boden des Schwimmbeckens eine Schwimmbrille holen.

    Noch schräger soll es bei der US-Marineinfanterie aussehen: Dort lernt man dem Sender zufolge, das Blut von Kobras zu trinken, ihre Schwänze zu essen sowie Küken Köpfe abzubeißen. Die Soldaten müssen demnach auf diese Weise das Überleben in extremen Bedingungen simulieren.

    Der Fernsehsender berichtet zudem von einem „Spiel“ der chinesischen Soldaten, die in Hong-Kong stationiert seien. Dieses nenne sich „heiße Kartoffel“. Die Soldaten müssen dabei eine Bombe mit brennender Zündschnur im Kreis weiterreichen, bis der letzte Soldat sie in eine Grube schmeißt. Die Übung soll den Kampfgeist der Militärs stählen sowie ihre Disziplin verbessern.  

    Es gebe auch eine weitere komplizierte Übung der chinesischen Armee, bei der die Soldaten in voller Kampfausrüstung und mit Waffen durch brennende Ringe springen müssen. Diese Aufgabe soll einen ebenso großen Adrenalin-Ausstoß verursachen wie der eigentliche Kampf.

    Zudem seien die Journalisten von Al Arabia davon sehr beeindruckt, dass südkoreanische und chinesische Soldaten ihren Kampfgeist erhöhen, indem sie Bambusstäbe mit dem Rücken und Ziegelsteine und Betonblöcke mit dem Kopf zerbrechen.

     

    Tags:
    Russland, USA