12:02 10 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1250
    Abonnieren

    Im deutschen Gelsenkirchen sind innerhalb von zwei Tagen 45 Tresore gefunden worden, wie die Duisburger Polizei mitteilte.

    Unter der Grothusbrücke im Rhein-Herne-Kanal haben demnach Taucher am Montag und Dienstag 45 Tresore gefunden.

    Der Polizei zufolge hatten Einwohner an dieser Stelle vor einer Woche bereits kleine Geldschränke entdeckt und die Sicherheitskräfte darüber informiert. Die Geldschränke lagen laut Polizeiangaben mehrere Wochen im Wasser. Das Zentrale Kriminalkommissariat der Wasserschutzpolizei in Duisburg habe bereits die Ermittlungen aufgenommen.

    ​Laut der Zeitung „Kölner Stadt-Anzeiger“ waren die Tresore geöffnet und an der Brücke von den Dieben entsorgt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Zufälliger Mega-Fund in T-Shirt-Tasche: So wurde US-Rentner Millionär
    52 Kilo schwerer Fund: Chinesin entdeckt Riesen-Boa in Waschmaschine – VIDEO
    „So wird der Zusammenbruch der USA ablaufen“: US-russischer Autor exklusiv
    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Tags:
    Polizei, Duisburg, Deutschland