06:02 24 September 2018
SNA Radio
    Sydney, Australien

    Australien meldet erhöhte Spionagetätigkeit fremder Geheimdienste

    © REUTERS / David Gray
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2519

    Die Australian Security Intelligence Organisation (ASIO) hat nach eigenen Angaben ein erhöhtes Interesse von Geheimdiensten anderer Länder für Canberra festgestellt. Dies berichtet die Tageszeitung „Sydney Morning Herald“.

    Im Jahresbericht stellte der ASIO-Chef Duncan Lewis fest, dass die Organisation eine gestiegene Zahl von Fällen registriert habe, wo ausländische Spionen wichtige staatliche oder unternehmensinterne Information zu stehlen versucht haben sollen.

    „Ausländische Geheimdienste versuchten, einen Zugang zu vertraulichen oder geheimen Informationen über Australiens Allianzen und Partnerschaften, über unsere Position zu Fragen der internationalen Diplomatie, über unseren Wirtschafts- und Militärbereich, unsere Energiewirtschaft und Mineralressourcen, Innovationen in der Wissenschaft und Technologien zu erlangen“, heißt es im Bericht.

    Geheimdienste sollen zudem gar versucht haben, Meinungen der australischen Gesellschaft, der Massenmedien und Staatsbeamten zu sammeln, um eigene politische Ziele zu fördern, so Lewis weiter.

    Zuvor hatte Peking australische Behörden der Spionage auf chinesischem Territorium sowie der Bespitzelung von chinesischen Staatsbürgern in Australien beschuldigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    China wirft Australien Spionage vor – Medien
    Erdogan wirft Deutschland Spionage vor: „Agenten zerteilen mein Land“
    Spionage-Vorwurf: Kaspersky Lab fordert Beweise
    „Spionage unter Freunden“: Westliche Geheimdienste gegeneinander – Buch-Premiere
    Tags:
    Meinungen, Medien, Technologien, Innovationen, Diplomatie, Zugang, Bericht, Tätigkeit, Spionage, Geheimdienste, Australien