03:21 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Bilder aus dem syrischen Idlib nach einer vermutlichen Giftgas-Attacke

    Washington gibt erstmals Einsatz von C-Waffen durch Terroristen in Idlib zu

    © REUTERS / Ammar Abdullah
    Panorama
    Zum Kurzlink
    234095

    Das US-Außenministerium hat zum ersten Mal zugegeben, dass Terroristen der mit „Dschabhat an-Nusra“ verbundenen Terrormiliz „Hayat Tahrir al-Sham“ in Syrien Chemiewaffen einsetzen. Dies teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow am Freitag mit.

    „In dieser Provinz (Idlib — Anm. d. Red.) ist die mit ‚Dschabhat an-Nusra‘ verbundene Terrorgruppierung ‚Hayat Tahrir al-Sham‘ aktiv. Sie setzt ‚Schusswaffen und schwere Waffen, unkonventionelle Sprengvorrichtungen und Chemiewaffen ein‘“, sagte Konaschenkow. „Das ist das erste offizielle Geständnis des Außenamts nicht nur über die Existenz von Chemiewaffen, sondern, ich betone, über deren Einsatz durch Terroristen von ‚Dschabhat an-Nusra‘ in diesem Teil Syriens für die Verübung von Anschlägen, wovor wir mehrmals auf allen Ebenen gewarnt hatten.“

    Er erinnerte daran, dass bislang in Idlib nur ein Fall des Einsatzes von Chemiewaffen bekannt sei — in Chan Scheihun. „Die USA haben dies aber starr den Regierungstruppen vorgeworfen. Die Kämpfer aus ‚Dschabhat an-Nusra‘, die diesen Terroranschlag, wie das Außenministerium nun herausfand, verübt hatten, bezeichneten sie als 'gemäßigte Opposition'“, betonte Konaschenkow. 

    Nun mache die offizielle Erklärung des US-Außenministeriums alles deutlich: In Idlib ist die mit „Dschabhat an-Nusra“ verbundene Terrorgruppierung tätig, die nicht nur Chemiewaffen besitze, sondern diese auch anwende, so der russische Militärsprecher. 

    „Unklar bleibt nur, wozu Washington die große Attacke mit teuren Marschflugkörpern Tomahawk gegen die syrische Luftwaffenbasis Schairat brauchte. Man hätte Dutzende Millionen Dollar auch nützlich verbrennen können — mit Luftschlägen gegen Terroristen von ‚Dschabhat an-Nusra‘“, betonte Konaschenkow.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: IS-Kämpfer setzten erneut Chemiewaffen ein
    Chemiewaffen: USA erheben neue Vorwürfe gegen Assad
    Syrische Luftwaffe kehrt nach Schairat zurück – Medien
    US-Angriff auf Schairat und Trumps Botschaften an die Welt - Experten-Analyse
    Tags:
    Terroristen, Einsatz, Chemiewaffen, Verteidigungsministerium, US-Außenministerium, Idlib