01:04 23 November 2017
SNA Radio
    Denkmal für sowjetische Soldaten in Warschau

    Abriss von Sowjet-Denkmälern in Polen: Umstrittenes Gesetz tritt in Kraft

    CC BY-SA 3.0 / Sfu / Monument in Soviet soldiers cementry in Warsaw, Poland
    Panorama
    Zum Kurzlink
    710201147

    Das Gesetz, dass den Abriss sowjetischer Denkmäler in Polen erlaubt, tritt am heutigen Samstag in Kraft.

    Zuvor hatte das polnische Oberhaus entsprechende Änderungen des Gesetzes über das Verbot der kommunistischen und anderer totalitärer Propaganda in Namen von Gebäuden, Objekten und Räumen des öffentlichen Gebrauchs vorgelegt. Bis Mitte Juli waren die Änderungen vom Polnischen Parlament verabschiedet und das beschlossene Gesetz vom polnischen Präsidenten Andrzej Duda unterschrieben worden. Das Gesetz sieht unter anderem den Abriss sowjetischer Denkmäler vor.

    Dem polnischen Institut für Nationales Gedenken zufolge soll die Novelle mehr als 450 Denkmäler landesweit, unter anderem auch 230 Denkmäler für Soldaten der Roten Armee, betreffen, die im Laufe von zwölf Monaten von öffentlichen Plätzen entfernt werden sollen. Für diese Zwecke stellt der polnische Staat 5 Millionen Zloty (umgerechnet etwa 1,18 Millionen Euro) bereit.

    Bei der Befreiung von Polen zwischen 1944 und 1945 waren 600.000 sowjetische Soldaten getötet worden. In den Nazi-Lagern auf polnischem Territorium waren während des Zweiten Weltkrieges etwa 700.000 sowjetische Militärgefangene ums Leben gekommen.

    Zum Thema:

    Polen will die Geschichte umschreiben – russische Staatsduma
    Warschau wird sich nicht um sowjetische Denkmäler kümmern – Polens Außenminister
    Moskau erwägt „asymmetrische Maßnahmen“ zu Abriss von Sowjet-Denkmälern durch Polen
    Abriss sowjetischer Denkmäler in Polen: Putin bedankt sich bei Israel
    Abriss von Sowjet-Denkmälern in Polen: Moskau wendet sich an EU-Parlament
    Tags:
    Abriss, Soldaten, Sowjetunion, Sowjetsymbolik, Denkmäler, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren