07:21 21 November 2017
SNA Radio
    Polizei in der Schweiz (Symbolbild)

    Schweiz: 17-Jähriger verletzt Menschen an Tankstelle mit Beil

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    658681579

    Kanton St. Gallen: In der Gemeinde Flums hat ein 17-jähriger Lette Kunden einer Tankstelle mit einem Beil attackiert, mehrere Personen sind verletzt worden, wie die Polizei des Kantons meldet. Die Beamten konnten den Täter nach der Anwendung von Dienstwaffen festnehmen.

    Der Vorfall hat sich gegen Abend ereignet. Wie mehrere Leserreporter des Blattes zunächst berichteten, hat im Dorf eine unbekannte Person mehrere Menschen mit einem Beil attackiert.

    Die Polizei spricht von einer Gewalttat, Näheres hat ein Sprecher auf Anfrage der Zeitung vorerst noch nicht bekannt geben wollen.

    Das Internetportal "Watson" behauptete, der Angreifer sei erschossen worden. "Blick" spricht von einer Festnahme.

    ​Wie die Kantonpolizei von Flums später via Twitter meldete, sei der Verdächtige, der mehrere Personen mit einem Beil verletzte, festgenommen worden. Es gebe keinen Terrorbezug.

    ​Der junge Mann habe kurz nach 20 Uhr Ortszeit einen Tankstellenshop betreten und die anwesenden Menschen mit einem Beil angegriffen.

    "Der Mann konnte durch die Kantonspolizei St.Gallen nach einem Schusswaffeneinsatz angehalten und festgenommen werden. Dabei wurde der mutmassliche Täter ebenfalls verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um einen Einzeltäter. Zum jetzigen Zeitpunkt ist kein Bezug auf einen terroristischen Hintergrund festzustellen", heißt in einer weiteren Meldung der Kantonpolizei.

    Tags:
    Gewalttat, Beil, Angriff, Flums, Schweiz
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren