01:07 20 April 2018
SNA Radio
    Präsident der Ukraine Petro Poroschenko in der Region Donetsk (Archiv)

    Fake über Anschlag auf Poroschenko: Herkunft der Nachricht geklärt

    © AP Photo / Irina Gorbaseva
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 357

    Der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU hat Meldungen am Montag über einen vereitelten Anschlag auf Staatspräsident Petro Poroschenko dementiert. Das geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes der Behörde hervor.

    Zuvor hatten ukrainische Medien unter Verweis auf den SBU berichtet, der Sicherheitsdienst habe angeblich einen Anschlag auf Poroschenko während dessen Reise nach Donbass am vergangenem Sonntag vereitelt. Die SBU-Mitarbeiter hätten zwei Täter getötet, die mit einem Scharfschützengewehr, einer Pistole Makarow und Granaten bewaffnet worden seien und zuvor an Unruhen in Kiew teilgenommen hätten. Das verbreitete eine Mitteilung, die angeblich von dem SBU-Pressedienst verschickt worden war.

    Am späten Montagabend dementierte der SBU jedoch diese Medienberichte: „Der Sicherheitsdienst der Ukraine dementiert die Informationen, die an 23. Oktober angeblich von der E-Mail-Adresse des SBU-Pressedienstes geschickt worden ist."  Die Falschmeldung über die Vereitelung des Anschlages auf den ukrainischen Präsidenten durch den SBU sei „von einem Nachbarland aus" per E-Mail verschickt worden. Das sei nicht von der korrekten Adresse des SBU-Pressedienstes aus erfolgt.  Die offiziellen E-Mail- und Web-Ressourcen des SBU seien nicht gehackt worden, betonte der Geheimdienst.

    Am Sonntag hatten der Präsident Poroschenko und Verteidigungsminister Stepan Poltorak in der von der ukrainischen Armee kontrollierten Stadt Awdijiwka eine Besprechung zur operativen Lage abgehalten. Außerdem unterhielt sich Poroschenko mit den Soldaten der 72. Gesonderten mechanisierten Brigade und besprach die Probleme ihrer Versorgung.

    Zum Thema:

    1,6 Prozent: Poroschenko in Ukraine völlig unpopulär
    Wieder ukrainische Gaskäufe in Russland? Kiew nennt Bedingungen
    Ukrainische Armee von Nato-Standards weit entfernt
    Tags:
    Vereitelung, Berichte, Dementi, Anschlag, Medien, Inlandsgeheimdienst der Ukraine (SBU), Petro Poroschenko, Awdijiwka, Ukraine