01:05 23 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Kiew: Nächtliche Ausschreitungen durch Radikale im Gerichtssaal – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1595322

    Eine Gruppe von Radikalen hat sich am Montagabend in einem Sitzungssaal des Kiewer Bezirksgerichts verbarrikadiert, berichtet das Portal „112.ua“. Im Netz ist bereits ein Video über diesen Vorfall aufgetaucht.

    Im Saal wurden demnach Vorbeugungsmaßnahmen gegen den Chef der Organisation Ukrainischer Nationalisten, Nikolaj Kochaniwskij, erörtert. Nachdem das Gericht beschlossen hatte, die Sitzung auf Dienstag zu vertagen, wollten die Anhänger von Kochaniwskij den Saal nicht verlassen und forderten, ihren Chef zu befreien.
    Als die Beamten versuchten, den Mann zum Gefängnistransporter zu bringen, setzten die Radikalen Tränengas ein und warfen Knallkörper und Möbel auf die Sicherheitskräfte. Die Polizei setzte laut eigenen Aussagen auch Reizgas ein.

    In Folge verbarrikadierten sich die Radikalen im Sitzungssaal und hielten sich dort die ganze Nacht auf.

    Laut den jüngsten Angaben konnte die Polizei den Saal von den Nationalisten befreien und die Ordnung wieder herstellen. Das sei echter Vandalismus, sagte der Abgeordnete der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) und Berater des Chefs des ukrainischen Innenministers, Anton Geratschenko. Die Radikalen werden ihm zufolge derzeit auf ein Polizeirevier gebracht.

    Nikolaj Kochaniwskij war am Samstag in Kiew festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, einen Mann mit einer Schreckschusspistole getötet zu haben. Kochaniwskij soll mit ihm einen Konflikt gehabt haben.

    Zum Thema:

    Ukraine: Leiche des Mitbegründers von Neonazi-Bataillons Asow gefunden
    Tags:
    Radikale, Nationalisten, Gericht, Kiew, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren