09:04 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Hackerangriff (Symbolbild)

    Hacker greifen zwei große russische Medien an – wer wird der Nächste sein?

    © Sputnik / Wladimir Trefilow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2141
    Abonnieren

    Ein unbekannter Virus hat die Nachrichtenagentur Interfax völlig lahmgelegt. Weder die Webseite noch andere Dienste funktionieren, wie die Pressestelle der Agentur am Dienstag meldet. Kurz darauf attackierten die Hacker auch das Nachrichtenportal Fontanka.ru.

    „Unsere Webseite wurde von einem Virus angegriffen. Worum es sich handelt, wissen wir noch nicht“, sagte ein Interfax-Sprecher. Es werde an der Behebung der technischen Probleme gearbeitet. 

    „Mein PC ist abgeschaltet. Wir bekommen Anrufe von Kollegen, dass unsere Produkte unzugänglich sind“, so der Sprecher. 

    Auch Fontanka.ru hat ernsthafte technische Probleme. „Hackerangriff auf unseren Server“, meldet das Portal via Telegram. „Wir werden Euch auf dem Laufenden halten“. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutscher Botschafter ins russische Außenministerium einbestellt
    „Es ist an der Zeit“: Deutsche Wirtschaft in Russland fordert Sanktionen gegen die USA
    US-Repräsentantenhaus stimmt für Gesetzespaket zum Verteidigungshaushalt
    Informant „gewisser“ Geheimdienste? Chef für KGB-Antiterror über den in Berlin ermordeten Georgier
    Tags:
    lahmgelegt, Hackerangriff, Medien, Interfax, Russland