09:44 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2342
    Abonnieren

    Der neue Verschlüsselungstrojaner BadRabbit, der am Dienstag Computernetze in mehreren Ländern attackierte, hat nach Angaben des Sicherheitssoftware-Herstellers Kaspersky Lab Russland am schwersten getroffen.

    „Die meisten Opfer der Attacke befinden sich in Russland“, teilte Kaspersky Lab am Mittwoch laut russischen Medien mit. „Wir beobachten ähnliche Attacken in der Ukraine, der Türkei und in Deutschland, jedoch in einem deutlich geringeren Ausmaß.“

    Weltweit seien fast 200 Attacken registriert worden, so Kaspersky Lab.

    Am Dienstag hatte die neue Ransomware BadRabbit Medienberichten zufolge, dem ukrainischen Flughafen Odessa sowie dem Zahlsystem der Metro Kiew Probleme verursacht. Der Schädling verschlüsselt Dateien an einem infizierten Computer und bietet eine Entschlüsselung gegen 0,05 Bitcoin (rund 230 Euro) an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kaspersky Lab: Anti-Virus-Unternehmen will ihr Geheimnis vor US-Kongress lüften
    Timoschenko vergleicht Petya-Virus mit Poroschenko
    Elon Musk fliegt tödlichen Virus zur ISS
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Virus, Deutschland, Russland, Ukraine