04:08 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Harvey Weinstein (Archivbild)

    Sex-Skandal um Hollywood-Boss: Harvey Weinstein verklagt „The Weinstein Company“

    © Sputnik / Екатерина Чеснокова
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2416
    Abonnieren

    Der Sexskandal um Harvey Weinstein will nicht verklingen – nach Angaben des Nachrichtenportals TMZ hat der Filmproduzent eine Klage gegen das von ihm gegründeten Filmstudio „The Weinstein Company“ eingereicht.

    Dem Bericht zufolge verlangt Weinstein von seinem eigenen Unternehmen, dass es ihm Zugriff zur gesamten Arbeitskorrespondenz einschließlich der auf dem Unternehmens-Account gespeicherten E-Mails sowie zu seiner Personalakte gewährt. Somit wolle Weinstein dem Filmstudio die  Abfindungsleistung „aus unbegründeten Klagen“ ersparen. Außerdem glaube der Filmproduzent, dass diese Aufzeichnungen es ihm ermöglichen würden, die Bedeutung der Briefe im nötigen Kontext zu erklären.

    Am 9. Oktober  hatte die Geschäftsführung des US-amerikanischen Filmstudios „The Weinstein Company“ den Filmproduzenten Harvey Weinstein wegen sexueller Belästigung gefeuert. Der Filmproduzent selbst hatte gegenüber der britischen Zeitung „The Times“ zugegeben, mit seinem Benehmen den Kolleginnen „Leid zugefügt“ zu haben, und sich dafür entschuldigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sexskandal um Harvey Weinstein: Filmstudio droht Verkauf oder Schließung – Medien
    „Was geschieht, ist falsch“: Lindsay Lohan setzt sich im Sexskandal für Weinstein ein
    Leonardo DiCaprio über Sex-Skandal um Harvey Weinstein
    Regisseur Roman Polanski wird weiterer Vergewaltigung beschuldigt
    Tags:
    Unternehmen, sexuelle Belästigung, Email, Klage, USA