00:00 13 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    547
    Abonnieren

    Aus Angst vor einer drohenden Abschiebung ist in Deutschland ein Flüchtling laut dem Nachrichtenportal „Regio News“ aus dem Fenster einer Asylunterkunft gesprungen.

    Der Vorfall ereignete sich demnach am Donnerstag im baden-württembergischen Schömberg. Der 43-jähriger Gambier soll beim Eintreffen der Polizei aus dem Fenster geklettert und sieben Meter in die Tiefe gefallen sein. Er habe sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

    Polizeibeamte wollten laut dem Portal den Mann am Donnerstagmorgen abholen, um ihn zur Feststellung seiner tatsächlichen Identität zum Regierungspräsidium Karlsruhe zu bringen. Eine frühere Vorladung soll er ignoriert haben.

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Großeinsatz im Schwarzwald: Mann entwaffnet Polizisten und flüchtet – erste Details bekannt
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    Tags:
    Unterkunft, Flüchtling, Deutschland