06:47 23 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 130
    Abonnieren

    Bei zwei Autobombenanschlägen in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am Samstag laut dem TV-Sender Al-Arabiya mindestens zehn Zivilisten getötet worden. Weitere 15 sollen zum Teil schwere Verletzungen erlitten haben.

    Ein mit Sprengstoff gefülltes Auto ist demnach vor dem Hotel Nasahablod Two im Stadtzentrum in die Luft gesprengt worden. Danach soll in dem Hotel das Feuer eröffnet worden sein.

    ​Eine weitere Autobombe soll vor dem früheren Parlamentsgebäude ebenfalls im Stadtkern detoniert sein.

    Derweil hat sich keine Terrorgruppierung zu den Anschlägen bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen Basilika von St. Anne: Macron schreit Polizisten in Israel wütend auf Englisch an – Video
    Habeck gegen Trump – Alle gegen Habeck
    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Was steht für NWO? Russlands Jagdbomber Su-34 kriegt mehr Kampfwert
    Tags:
    Tote, Verletzte, Doppelanschlag, Al-Arabiya, Somalia