01:20 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Frachter Glory Amsterdam

    Frachter mit knapp 2000 Tonnen Schweröl vor Langeoog gestrandet

    © REUTERS/ Havariekommando
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 916

    Der 225 Meter lange Schüttgutfrachter „Glory Amsterdam“ ist am Sonntag mit 22 Besatzungsmitgliedern an Bord vor der Insel Langeoog auf Grund gelaufen. An Bord befinden sich etwa 1.800 Tonnen Schweröl und 400 Tonnen Diesel.

    Wie das Havariekommando Cuxhaven mitteilte, war der riesige Frachter stundenlang mit zwei ausgebrachten Ankern manövrierunfähig im Meer getrieben. Gegen 19 Uhr am Sonntag war der Frachter dann wenige hundert Meter vor dem Strand aufgelaufen. Er liegt an einer der gefährlichsten Küstenstreifen, mitten in der Riffzone vor der Insel Langeoog. 

    ​Alle Rettungsversuche seien bislang fehlgeschlagen. Der nächste Versuch soll deutschen Medienberichten zufolge am Montagabend gegen 19.30 Uhr beginnen. Dafür seien bereits die „Nordic“ und das Mehrzweckschiff „Mellum“ vor Ort, schreibt „Stern“ unter Berufung auf einen Sprecher des Havariekommandos. Ein Hubschrauber habe zudem bereits ein Team des Havariezentrums auf der „Glory Amsterdam“ abgesetzt.

    ​Alle 22 Besatzungsmitglieder sollen bei dem Vorfall keine Verletzungen erlitten haben. Im Moment sei das Schiff stabil, so eine Sprecherin des Havariekommandos. Bislang sei kein Schadstoffaustritt festgestellt worden. Der Havarist werde regelmäßig von einem Ölüberwachungsflugzeug überflogen, hieß es weiter.

    ​Der Frachter war bei Hochwasser aufgelaufen, das durch den Nordweststurm einen dreiviertel Meter höher als normal gestiegen war. Nun läuft die Tide sechs Stunden wieder ab, das Wasser soll um über zwei Meter sinken. Nach Abflauen des Sturms soll es zudem nicht wieder so hoch steigen.
    Deshalb sei bislang noch ungewiss, ob die „Glory Amsterdam“ wieder freigeschleppt werden kann. Je länger der Frachter auf den Riffen liegt, umso prekärer wird die Lage. Diese Küste ist schließlich einer der berüchtigtsten Schiffsfriedhöfe der Welt, hier sind Hunderte von Schiffen gestrandet und zerstört worden.

    Zum Thema:

    Verrostete Frachter und Steueroasen: Wie Nordkorea die Sanktionen umgeht
    Japans Küste: US-Zerstörer kollidiert mit Frachter–mehrere Verletzte und Vermisste
    Zerbrochen und gesunken: Schwarzmeer-Sturm bezwingt Frachter vor Krim-Brücke
    Russische Schiffe retten Frachter mit ukrainischer Crew vor Krim-Küste - VIDEO
    Tags:
    Verletzungen, Frachter, Vorfall, Sturm, Schiff, Hochwasser, Bergarbeiter, Deutschland