18:42 16 August 2018
SNA Radio
    Fußball-WM 2018

    Fußball-WM 2018: Jekaterinburg plant Riesensumme für Anti-Hacker-Kampf

    © Sputnik / Alexei Danichev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)
    0 30

    Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland will die Stadtverwaltung von Jekaterinburg 9,9 Millionen Rubel (etwa 150.000 Euro) für die spezielle Technik ausgeben, die vor Hacker-Attacken schützen kann. Dies heißt auf der Webseite für Staatsankäufe Russlands.

    Die Stadtverwaltung von Jekaterinburg plane etwa 150.000 Euro für die neue Technik. Die Beamten wollten 48 IP-Telefone, Klappenschränke, zwei Laptops und einen Programmkomplex kaufen, die vor Hacker-Attacken schützen können.

    Demnach wurde eine entsprechende Auktion verkündet. Diese solle am 13. November stattfinden.

    Zuvor hatte der Bürgermeister von Jekaterinburg vorgeschlagen, den 15., 21., 24. und 27. Juni 2018 als Feiertage einzustufen. An diesen Tagen finden in der Stadt die WM-Spiele statt.

    Themen:
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)

    Zum Thema:

    Fifa greift tief in die Tasche: Preisgelder für Fußball-WM 2018 bekannt
    Russland entdecken: Beach Resort an Ostseeküste lockt zur Fußball-WM
    Wie gut kennen Sie die russischen WM-Städte?
    Tags:
    Hackerattacken, Technik, Fußball-WM 2018, Jekaterinburg, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren