15:01 24 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1035
    Abonnieren

    Mindestens 29 Zivilisten sind Medienberichten zufolge bei einem Luftangriff durch die internationale von Saudi-Arabien angeführte Koalition im Jemen getötet worden.

    Im Nordjemen wurden laut AFP 29 Zivilisten getötet und 17 weitere verletzt. Die von den Rebellen betriebene Agentur Saba machte demnach die saudische Luftwaffe für den Angriff verantwortlich und sprach von 21 getöteten Zivilisten und neun Verletzten.

    ​Zuvor hatte eine lokale Quelle gegenüber der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti von 28 getöteten Zivilisten gesprochen. „Die Luftwaffe der Koalition hat am frühen Mittwochmorgen einen Angriff auf ein Hotel in der Provinz Sachar durchgeführt. Dies forderte 26 Todesopfer unter den Jemeniten, weitere neun wurden dabei verletzt“, so die Quelle. Zwei weitere Zivilisten sollen bei einem Luftangriff durch die Koalition auf ein Auto in der Stadt az Zahir getötet worden sein.

    ​Im Bürgerkrieg zwischen der von Saudi-Arabien unterstützten sunnitischen Regierung und den schiitischen Huthi-Rebellen sind seit März 2015 mehr als 5000 Zivilisten getötet worden. Die Kämpfe lösten zudem eine schwere humanitäre Krise in dem verarmten Staat aus. Mehr als drei Millionen Jemeniten wurden nach Uno-Angaben aufgrund der Kämpfe aus ihren Häusern vertrieben. Ebenso viele sind auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen und 1,5 Millionen Kinder leiden unter Mangelernährung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jemen: Huthi-Rebellen wollen Abu Dhabi zerbomben
    Jemen: USA greifen zwei IS-Lager an
    Ballistische Rakete aus Jemen auf Saudi-Arabien abgefeuert – Medien
    Jemen: Rebellen-Rakete holt US-Drohne vom Himmel – VIDEO
    Jemen: Rebellen schießen US-Drohne über Hauptstadt ab
    „Technischer Fehler“: Saudi-Koalition zu Luftschlag mit 40 Toten in Jemen
    Jemen: Dutzende Tote bei Koalitionsangriff auf Hotel – Quelle
    Tags:
    Zivilisten, Tote, Verletzte, Koalition, Hotel, Luftangriff, Jemen, Saudi-Arabien