11:57 15 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5536
    Abonnieren

    Die 21-jährige Asiya Bibi aus der Provinz Punjab in Pakistan hat ihren Mann und weitere 14 Mitglieder ihrer angeheirateten Familie getötet. Laut der Zeitung „Daily Pakistan“ war die Frau zwangsverheiratet worden, obwohl sie einen anderen Mann liebte.

    Dem Blatt zufolge hatte die Frau schon versucht, von ihrem Mann zu fliehen, wurde jedoch von ihren Verwandten zurückgebracht. Dann habe sie zusammen mit ihrem Geliebten beschlossen ihren Ehemann zu töten. Sie habe Gift in Milch gemischt und ihrem Mann gegeben. Dieser habe sich aber geweigert, die Milch zu trinken.

    Die ahnungslose Schwiegermutter soll später die vergiftete Milch zur Zubereitung von Joghurt verwendet haben, von dem 27 Familienmitgliedern gegessen haben. Im Ergebnis seien 15 gestorben – darunter auch der Ehemann, weitere Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

    Asiya Bibi, ihr Geliebter und seine Verwandte, die dem Paar geholfen habe, seien verhaftet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Messerangriff in Londoner U-Bahn - FOTOs
    Nicht verwundene Scheidung: Russe lässt sich in Livestream von Schlange töten
    Amtliche Gefahrenmitteilung: Baden-Württemberg warnt vor vergifteten Lebensmitteln
    Tags:
    Vergiftung, Tote, Milch, Gift, Pakistan