05:41 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Feuerwehreinsatz wegen einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland (Archivbild)

    Fünf Kilo schwer: „Biologische Waffe“ in Baden-Württemberg entdeckt

    © AFP 2019 / DPA/ Hendrik Schmidt
    Panorama
    Zum Kurzlink
    65511
    Abonnieren

    Kurioser Fall im baden-württembergischen Bretten: Was eine fünf Kilogramm schwere Bombe sein sollte, hat sich als harmlose Zucchini herausgestellt, teilte die örtliche Polizei am Freitag mit.

    Als ein 81 Jahre alter Mann in seinem Garten das etwa 40 Zentimeter lange Gemüse in seinem Garten sah, hielt er dieses für eine Weltkriegsbombe.

    Schnell wurden nach Angaben von dpa die Ordnungskräfte alarmiert. Diese mussten dann feststellen, dass es sich um ein harmloses Kürbisgewächs handelt.

    Dabei sehe, so die Polizei, die Zucchini „tatsächlich einer Bombe sehr ähnlich“. Sie dürfte von einer unbekannten Person in den Garten des Mannes geworfen worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Will Nordkorea neben H-Bombe auch noch mit biologischen Waffen trumpfen? – Studie
    Türkei: Bombe explodiert nahe Polizeibus - mehrere Verletzte - VIDEO
    Russische Bombe erwischt Al-Nusra-Terroristen auf der Flucht – VIDEO
    Was wäre, wenn Nordkorea seine H-Bombe unterm Pazifik zünden würde?
    Tags:
    Bombe, Baden-Württemberg, Deutschland