08:32 25 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Dänische Migrations-Ministerin muss vor wütenden Migranten fliehen – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    452215630914

    Die dänische Ministerin für Migration und Integration, Inger Støjberg, ist aus einem Abschiebungszentrum für Flüchtlinge rasch evakuiert worden, nachdem es bei ihrem Besuch zu einer Eskalation gekommen ist. Eine Frau warf sich sogar auf die Motorhaube ihres Autos, um die Ministerin aufzuhalten.

    Støjberg war laut „The Local“ im Rahmen eines Fernsehprogramms im Zentrum eingetroffen. Sie unterhielt sich dabei mit nur einer kurdischen Familie, deren Asylantrag abgewiesen worden war. Dies löste unter den anderen Migranten Empörung aus: Es wurde das Gerücht verbreitet, dass die kurdische Familie nun vielleicht doch in Dänemark Asyl bekommen werde.

    Als das Gespräch mit der Familie zu Ende war, wurde die Atmosphäre laut dem Journalisten Martin Torpe, der die Szene beobachtete, aggressiv. Die Migranten hätten begonnen, sich um Støjberg zu scharen und sie anzuschreien. Die Ministerin wurde daraufhin zu ihrem Auto eskortiert.

    Die Situation eskalierte jedoch weiter: Eine Gruppe von Migranten umstellte Støjbergs Wagen. Auf dem Video ist zu sehen, wie eine Frau sich sogar auf die Motorhaube wirft. Der Wagen hält aber nicht an und überfährt die verzweifelte Migrantin beinahe.

    Laut Torpe hat das Auto die Frau „leicht erfasst“. Medienberichten zufolge wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Ministerin selbst bezeichnete die Lage im Abschiebungszentrum als „aggressiv und grausam“.

    Zum Thema:

    Deutschland bekommt und verliert Migranten
    Abgelehnt und trotzdem teuer: So viel kosten Migranten, die nicht nach Hause wollen
    Ungarns Regierungschef Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur "migrantenfreien Zone"
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren