01:03 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15419
    Abonnieren

    Die Moskauer Polizei hat am Sonntag im Stadtkern nach eigenen Angaben 263 Menschen wegen Ordnungswidrigkeiten festgenommen. Die Festnahmen erfolgten während einer behördlich nicht genehmigten Demo.

    „Wegen der Verletzung der öffentlichen Ordnung sind am 5. November im Zentrum Moskaus 263 Menschen festgenommen worden“, teilte das Moskauer Polizeipräsidium mit.

    Die Festgenommen seien auf Polizeireviere gebracht worden, um entsprechende Protokolle aufzunehmen. Kommunisten und Sympathisanten feiern an diesem Wochenende den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution.  Der 4. November war in Russland der „Tag der Volkseinheit“  — ein gesetzlicher Feiertag.

    Am Freitag hatte der Inlandsgeheimdienst FSB mitgeteilt, eine Extremistenzelle ausgehoben zu haben, die zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution am kommenden Wochenende zahlreiche Gewaltaktionen in Moskau geplant haben soll. Bei Verdächtigen seien einsatzbereite Molotow-Cocktails sichergestellt worden.

    Zum Thema:

    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    „Zynische Absurdität“: Maas fordert Ende ausländischer Eingriffe in Libyen
    Für Fertigstellung von Nord Stream 2 geeignet: „Fortune“ in dänische Gewässer eingelaufen
    Tags:
    Moskau, Russland