08:45 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1616
    Abonnieren

    Eine Augenzeugin der Schießerei in Texas hat im Gespräch mit dem Fernsehsender ABC neue Einzelheiten der Tat offenbart.

    Die Schießerei, die sich am Sonntag in einer Baptistenkirche in der Stadt Sutherland Springs unweit von San Antonio (US-Bundesstaat Texas) ereignet hat, soll nur etwa 15 Sekunden gedauert haben. Das teilte die Mitarbeiterin einer Tankstelle mit, die gegenüber der Kirche liegt. Der Vorfall soll sich ungefähr um 11:15 Uhr (Ortszeit) ereignet haben. Die Frau habe mehrere Schüsse gehört.

    Medienberichten zufolge schoss der 26-jährige Devin Kelley dabei mit einem Sturmgewehr vom Typ Ruger AR auf die Besucher des Gottesdienstes.

    „Es dauerte etwa 15 Sekunden. Ich schrie: 'Kommt rein! Werft euch auf den Boden! Dann gingen wir alle in Deckung'“, erinnert sich die Frau.

    Ihr zufolge trafen die Rettungsdienste innerhalb von wenigen Sekunden ein.

    Nach Angaben der Behörden wurden bei dem Massaker in Texas 26 Menschen getötet und mindestens 20 verletzt. Der Täter wurde nach einer Autoverfolgungsjagd von der Polizei gestellt und ist tot. Laut Medienberichten handelte es sich bei dem Angriff auf die Teilnehmer des Sonntagsgottesdienstes um den schlimmsten Schusswaffenangriff in der texanischen Geschichte. Der Vorfall wurde auch als die schlimmste Schießerei in einer Kirche landesweit eingestuft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Haushalt 2021 steht, Geheimdokument belastet Türkei, Bundestag beschließt Plastiktüten-Verbot
    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    Tags:
    Massaker, Schießerei, San Antonio, Sutherland Springs, Texas, USA