09:39 21 Oktober 2018
SNA Radio
    TRump kommentiert die Massenschießerei in Sutherland Springs

    Nach Massaker in Texas: Trump will Waffenkontrolle noch nicht revidieren

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Panorama
    Zum Kurzlink
    666

    Die jüngste Massenschießerei in einer Baptistenkirche in der texanischen Stadt Sutherland Springs ist für US-Präsident Donald Trump noch kein Grund, die Regelung von Waffenbesitz im Lande zu revidieren. Diese Auffassung brachte er am Montag bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem japanischen Premier Shinzo Abe zum Ausdruck.

    „Wir werden auf diese Situation bezüglich der Waffen eingehen, zur Zeit aber ist es zu früh dafür", sagte er.

    Trump berief sich unter anderem auf Berichte, laut denen ein Ortsbewohner ebenfalls ein Gewehr gehabt und den Täter neutralisiert habe: „Glücklicherweise hatte jemand anderes eine Waffe und eröffnete das Feuer in die entgegengesetzte Richtung, sonst wäre viel Schlimmeres passiert", fügte Trump hinzu.

    Der mutmaßliche Täter habe seit langer Zeit „viele Probleme gehabt", betonte der US-Präsident, und das Hauptproblem bei dieser Tragödie sei die „psychische Gesundheit": „Das ist keine Situation, die mit Waffen zu tun hat, das ist ein Problem, das im höchsten Maße mit der geistigen Gesundheit zu tun hat".

    Außerdem sprach Trump den Angehörigen der Opfer und den Verletzten sein Beileid aus. Der japanische Premierminister Abe schloss sich diesem Beileid an.

    Nach Angaben der Behörden wurden bei dem Massaker in Texas 26 Menschen getötet und mindestens 20 verletzt. Der Täter wurde nach einer Autoverfolgungsjagd von der Polizei gestellt und ist tot. Laut Medienberichten handelte es sich bei dem Angriff auf die Teilnehmer des Sonntagsgottesdienstes um den schlimmsten Schusswaffenangriff in der texanischen Geschichte. Der Vorfall wurde auch als die schlimmste Schießerei in einer Kirche landesweit eingestuft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Massaker in Texas: Augenzeugin berichtet Einzelheiten
    Schießerei in Texas: Putin kondoliert Trump
    Massaker in Texas: Foto des Täters veröffentlicht
    27 Tote bei Kirchen-Schießerei in Texas – Medien
    Tags:
    revidieren, Gesetze, Waffenbesitz, Waffen, Massaker, Schießerei, Donald Trump, Texas, USA