11:42 03 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    238825
    Abonnieren

    Laut einer Statistik des Bundeskriminalamtes, die der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vorliegt, gibt es in Deutschland fast jeden Tag einen Übergriff auf ein Asylheim. Die Zeitung sieht dennoch eine positive Dynamik.

    Demnach wurden in den ersten neun Monaten 2017 (Stand 23. Oktober) 211 Angriffe auf Flüchtlingsheime gezählt, die meisten davon hatten einen rechtsradikalen Hintergrund. Darunter gibt es 74 Fälle von Sachbeschädigung, 71 Fälle von Schmierereien und Propaganda und 32 Überfälle und Gewaltdelikte, zwölf Brandstiftungen und zwei Sprengstoffexplosionen. Pro Quartal wurden etwa 70 Attacken verübt.

    Dies ist zwar mehr als im Jahr 2014, wo im Laufe des ganzen Jahres lediglich 199 Angriffe verübt worden waren. Im Vergleich zum vergangenen Jahr mit 866 Angriffen in den ersten neun Monaten ist die Anzahl der Straftaten im laufenden Jahr jedoch deutlich zurückgegangen.

    Ihren bisherigen Höhepunkt erreichte die Anzahl der Anschläge auf Flüchtlingsheime 2015, als es nach zwölf Monaten 1031 Fälle waren. Darunter waren unter anderem Überfälle, Sprengstoffanschläge und Brandstiftungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutschland: 30.000 abgelehnte Asylbewerber spurlos verschwunden – Medien
    Baden-Württemberg: Asylbewerber springt aus Angst vor Abschiebung aus Fenster
    Verdacht auf Zuhälterei in Asylheim: „Sex mit männlichen Flüchtlingen sehr gefragt“
    Messerattacke in Hamburg: IS bekennt sich zu Mord an Teenager
    Tags:
    Asylheim, Flüchtlinge, Übergriffe, Angriffe, Flüchtlingsheim, Bundeskriminalamt (BKA), Deutschland