02:55 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9173
    Abonnieren

    Im Kampf gegen sogenannte Rache-Pornos testet das soziale Netzwerk Facebook eine neue Funktion, bei der Nutzer ihre eigenen Nacktfotos verschicken sollen. Dies berichtet der TV-Sender „ABC News“.

    Für das Pilotprojekt arbeitet Facebook laut dem TV-Sender unter anderem mit einer kleinen australischen Regierungsagentur zusammen. Um sich selbst vor Rache-Pornos zu schützen, sollten Nutzer in Australien eigene Nacktfotos via Facebook Messenger hochladen.

    Diese Fotos werden demnach von einer intelligenten Software gescannt und wie eine Art digitaler Fingerabdruck erkannt. Die Informationen würden gespeichert; und wenn eine fremde Person versuche, dasselbe Foto ohne Berechtigung zu verschicken, würde Facebook dies verhindern.

    Facebook testet laut „ABC News“ diese neue Funktion nicht nur in Australien, sondern auch in drei weiteren Ländern. Es sei aber nicht bekannt, um welche Länder es gehe.

    Anfang Oktober war in Australien ein neuer Internet-Service gestartet worden. Auf dem Portal können Menschen, deren Nacktfotos gegen ihren Willen verbreitet wurden, juristische und psychologische Hilfe bekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Facebook: Trump und Clinton haben 81 Millionen Dollar für Wahlkampfwerbung ausgegeben
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Tags:
    Facebook