21:34 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Wodka

    Zusätzliche Nachteile vom Alkoholkonsum gefunden – Forscher

    © AFP 2017/ BEN STANSALL
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1261

    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Alkohol nicht nur die existierenden Nervenzellen vernichten, sondern auch ihre Neubildung hemmen kann. Die Ergebnisse der Studie hat die Fachzeitschrift „Stem Cell Reports“ veröffentlicht.

    Laut den Forschungsergebnissen wirkt sich der Konsum alkoholischer Getränke auf die Gehirnteile unterschiedlich aus: Am meisten seien die Stammzellen der subventrikulären Zone beeinträchtigt worden, in der sich im Laufe des ganzen Erwachsenenlebens die neuen Neuronen bilden.

    Die Forscher der University of Texas haben der Zeitschrift zufolge eine Methode benutzt, die es ihnen ermöglicht habe, Gehirnstammzellen zu markieren sowie zu analysieren, wie diese auf langfristige Sicht vom Alkohol beeinflusst würden.

    Dank der erhaltenen Daten könnten die Behandlungsmethoden bei chronischem Alkoholismus verbessert werden.

    Zum Thema:

    Alibaba bietet lebenslängliche Alkohol-Flatrate für nur 1.500 Euro an
    Brasilien: Mann übergießt Kindergartenkinder mit Alkohol und zündet sie an – 9 Tote
    Alkoholkonsum in Russland: Erstaunliche Ergebnisse einer Umfrage
    Betrunkene Hydra: Forscher entdecken Alkoholbestände in Weltall
    Tags:
    Stammzellen, Forscher, Gehirn, Alkohol
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren