08:42 25 November 2017
SNA Radio
    ISS im Orbit

    Raumfrachter bringt ISS-Crew das Kolibakterium – für Experiment

    © AP Photo/ NASA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2684326

    Das Kolibakterium (Escherichia coli - abgekürzt E. coli) soll zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden. Der Start des amerikanischen Cygnus-Raumtransporters ist für Sonntag, den 12. November, vorgesehen, wie die Nationale Raumfahrtbehörde der USA, die Nasa, mitteilte.

    Die Crew der ISS wird untersuchen, wie die Mikrogravitation die Vermehrungsfähigkeit des E.coli beeinflusst. Im Rahmen der Mission soll ebenfalls die Antibiotika-Resistenz des Bakteriums erforscht werden.

    Wie die Nasa betonte, sei das Immunsystem der Astronauten unter den Bedingungen der Mikrogravitation geschwächt, weshalb das Kolibakterium für sie äußerst gefährlich sei. Mithilfe des Experiments hoffen die Wissenschaftler, ein effektives Mittel zum Schutz der Gesundheit der Crews bei Langzeitflügen zu finden.

    Ursprünglich sollte der Cygnus-Raumtransporter am 11. November zur ISS starten, doch eine Minute vor dem Start musste der Startprozess abgebrochen und um einen Tag verschoben werden. Und zwar wegen des Auftauchens eines Flugzeugs in unmittelbarer Nähe der Startrampe.

    Der neue Startversuch der Trägerrakete Antares mit dem Raumfrachter ist für den 12. November um 13:14 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Wallops im US-Bundesstaat Virginia geplant. Cygnus soll mehr als drei Tonnen  Fracht zur ISS bringen.

    Zum Thema:

    Sojus-Raumschiff mit neuer Besatzung dockt an ISS an - VIDEO
    USA schicken Dragon-Raumschiff zur ISS
    Tags:
    ISS, Weltraum
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren