20:32 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Der ehemalige US-Präsident George H. W. Bushm (Archivbild)

    Tochter von Ex-CIA-Mitarbeiter: „George H. W. Bush hat mich begrapscht“

    © AP Photo / Eric Christian Smith
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41332

    Roslyn Corrigan, die Tochter eines ehemaligen CIA-Mitarbeiters, hat dem Ex-US-Präsidenten George H. W. Bush sexuelle Belästigung vorgeworfen.

    Wie die Frau am Montag in einem Interview mit dem Magazin „Time“ erstmals öffentlich erzählte, ereignete sich der Zwischenfall im Jahr 2003, als sie 16 Jahre alt gewesen sei, bei einem Treffen mit dem damals 79-jährigen Bush im CIA-Büro unweit von Houston im US-Bundesstaat Texas, wo ihr Vater zu jener Zeit gearbeitet habe. Als sie miteinander fotografiert worden seien, habe der frühere Präsident ihr an den Hintern gefasst und sie begrapscht.

    „Meine erste Reaktion war absolutes Entsetzen“, sagte Corrigan.

    Der Sprecher des 41. US-Präsidenten, Jim McGrath, wies diese Vorwürfe zurück und sagte gegenüber dem Magazin, George H. W. Bush sei nicht einmal dazu fähig, jemandem Schaden zuzufügen, und entschuldige sich erneut bei allen, die er bei dem Fototermin womöglich beleidigt habe.     

    Nach Angaben des „Time“-Magazins ist Corrigan jedoch bereits die sechste Frau seit Ende Oktober, die derartige Vorwürfe gegen das ehemalige US-Staatsoberhaupt erhoben hat.  

    George H. W. Bush bekleidete in den Jahren 1989-1993 den Präsidentenposten in den USA.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Versuch witzig zu sein? – George H.W. Bush der sexuellen Belästigung beschuldigt
    Schwedens Außenministerin spricht über sexuelle Belästigung in Politik
    Sexuelle Belästigung: Bjork berichtet über ihre Erfahrung in Filmbranche
    Nicht nur Genitalien-Fotos: Fox-Moderator wird auch sexuelle Belästigung vorgeworfen
    Tags:
    Vorwürfe, sexuelle Belästigung, Time, CIA, Jim McGrath, George H. W. Bush, Roslyn Corrigan, USA